Andreas Baumgartner

Landhausweg 6

3007 Bern

  • Dipl. Craniosacral Therapeut
  • & Med. Masseur FA

 

Flexible Praxiszeiten. Termine erhalten Sie gerne nach Vereinbarung.

 

031 381 06 89

079 873 11 77

oder online.

 

E-Mail

Lageplan

 

Die Zusatzversicherungen von Visana, CSS, Swica, Group Mutuel, Sanitas, Helsana und viele mehr vergüten 50 - 90%.

 

 

 

Med. Massagen & Cranio

Rücken & Nacken, entspannt - gestärkt - beweglich

Eingang11

Willkommen in unserer Praxis am Landhausweg. 

Gerne unterstütze ich Sie, Ihre gesundheitlichen Herausforderungen rund um den Rücken zu lösen. Unser Rücken ist durch Faszien mit allen Extremitäten und mit jedem Organ verbunden. Von der Atmung über die Verdauung, der Kopf oder die Füsse, jedes Körperteil hat Einfluss auf den Rücken - und umgekehrt.

Unterschiedlichste Alltagsbelastungen können somit früher oder später zu Rückenschmerzen führen. Dabei wird unsere Muskulatur (nicht nur die Rückenmuskulatur) zu stark strapaziert. Massage kann dafür Entspannung bringen - KANN - oftmals ist die Muskulatur allerdings so sehr überreizt, dass auch eine wohltuende Massage nur kurzfristig hilft. So entstehen Verspannungen und Rückenschmerzen, die Sie vermeindlich nicht los bringen und chronisch werden.

So unterschiedlich wie die Ursachen sein können, so unterschiedlich muss auch Ihre Therapie aussehen damit Ihr Rücken dauerhaft schmerzfrei wird.

Medizinische Massage oder Craniosacral Therapie, welche Therapie hilft in Ihrer persönlichen Situation?

Die medizinische Massage spricht oberflächliche Situationen und lokale Muskel- Beschwerden an, auch über die Reflexzonen.

Die Craniosacral Therapie geht tief in Kontakt mit dem Nervensystem, dem innewohnenden Gesunden. Die Craniosacral Therapie kommt unter anderem zur Anwendung, zum Beispiel bei Kopfschmerzen, und wenn weder der Hausarzt noch ein Röntgenbild noch ein MRI Klarheit bringt - das kann oft vorkommen.

Sollten Sie Verspannungen und Schmerzen auch mit regelmässiger Massage nicht schmerzfrei bekommen, wird es Zeit für eine Veränderung des Blickwinkels.

Hier nur einige Beispiele, die direkt oder indirekt Einfluss auf unseren Rücken haben:

  • Spannungskopfschmerzen
  • akute und chronische Nackenverspannungen
  • Schulterschmerzen
  • Tennisellbogen/Golferellbogen
  • Verspannungen im Kreuz
  • Unfallfolgen wie Schleudertrauma
  • Folgen von Stürzen oder anderen prägenden Ereignissen
  • Verspannungen und/oder Kopfschmerzen nach Zahnbehandlungen
  • Fussschmerzen

Zusammen schauen wir Ihre Situation genau an und gehen der Ursache auf den Grund. Das kann auch mal ein "aha" - Erlebnis mit sich bringen. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Zum Kontakt.

Ihre Praxis am Landhausweg, Andreas Baumgartner